Sie sind nicht angemeldet.

Die letzten 5 Beiträge

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Manga und Anime Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Archer

Comicladen Camper

  • »Archer« ist männlich
  • »Archer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Kroatien Polen

Beiträge: 1 678

Aktivitätspunkte: 9 810

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 028 650

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Oktober 2009, 17:20

Clannad/Clannad After Story

Name: Clannad/Clannad After Story
Mangaka: Jun Maeda
Genre: Drama, Komödie, Schulleben, Liebe
Folgen: 2 x 24 Folgen + 2 OVA

Kurze Inhaltsangabe:
Okazaki Tomoja ist im dritten Jahr der Highschool genervt von seinem Leben. Seine Mutter starb in seiner Jugend bei einem Autounfall, was vorallem seinen Vater schwer traf, der dadurch in Alkohol- und Spielsucht gerät. Dies führt öfters zu Kämpfen mit Okazaki bei dem am Ende Okazaki sich schwer an der Schulter verletzte. Die Beziehung zwischen den beiden war seitdem sehr distanziert, wodurch Okazaki auf die schiefe Bahn geriet. Eines Morgens auf dem Weg zur Schule sieht er Nagisa Furukawa, die auf Grund einer schweren Krankheit, ihr drittes Jahr wiederholen musste, am Zugang der Schule stehen. Sie hat wenig Freunde, weil die meisten schon von der Schule abgegangen sind, doch zusammen mit Tomoja beginnt sie den Weg zu gehen, auf dem sie noch viele Jahre zusammengehen werden.

Achtung hier gehts um die 2. Staffel!!

Spoiler Spoiler

Clannad After Story spielt direkt nach dem Schulabschluss von Tomoja. Nachdem er Nagisa seine Liebe gestanden hat, führen sie jetzt eine engere Beziehung. Jedoch birgt Nagisa ein Geheimnis, dass ihre Leben für immer verändern wird.





Clannad/Clannad After Story ist eine typische Liebesgeschichte und gleichzeitig ist sie einmalig. Es ist witzig und traurig, aufregend und beruhigend. Ich könnte stundenlang mit solchen Vergleichen weitermachen. Die Musik ist wundervoll und ein wichtiger Aspekt, warum dieser Anime so genial ist, genauso so wie die Charaktergestaltung. Man fühlt wirklich mit ihnen bei Problemen und es ist meiner Meinung nach wirklich schwer einen der Charaktere nicht zu mögen. Außerdem ist das bis jetzt der einzige Anime, der mich später so geschafft hat, dass ich ein paar Tränen vergießen musste. Alles in allem ein Meisterwerk, was wirklich geschaut werden muss, auch wenn man sonst nur Shonen oder Seinen schaut.

MfG
Archer

(Ich hoffe, das Review ist so okay)
Signatur von »Archer« Beyond a shattered looking glass
fairytale becomes nightmare
imagination becomes madness
friend become foe
and time is running out...


"Remember: It is possible and even necessary to simultaneusly enjoy media while also being critical of its more problematic aspects"
Anita Sarkeesian

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Archer« (8. Juli 2011, 17:44)


daswardiewerbung

unregistriert

2

Samstag, 12. Juni 2010, 22:51

[Spoiler] Fragen zu Clannad

Moin Moin
Ich habe gerade den Anime Clannad + Clannad After Story zu ende geguckt. Aber mir bleiben immer noch ein paar Fragen unbeantwortet. Vielleicht kann mir jemand helfen es besser zu verstehen. (Fragen im Spoiler)

Spoiler Spoiler


1. Was war denn nun eigentlich die Rolle von Fuko? Ich meine eigentlich war die Geschichte doch nicht wirklich relevant, außer dass es eben ein Lückenfüller war oder? Hab ich da irgendwas übersehen?
2. Es gab ja sozusagen 2 Handlungen in verschiedenen Welten. Die Charaktere in der "Traumwelt", benenne ich einfach mal so, waren also Okazaki und seine Tochter in der realen Welt. Doch die Tochter sagte, dass sie in der Traumwelt bleiben müsse, weil sie sonst verschwinde. Aber letzten Endes war die Tochter doch trotzdem in der realen Welt. Was habe ich da übersehen? Und weiß die Tochter in der realen Welt, dass es sie in einer Traumwelt nochmal gibt?
3. War der Tod von Nagisa nun ein Traum, oder eine parallele Zukunft?



Das wars erstmal an Fragen. Ich hoffe, ihr könnt sie mir beantworten. Bitte entweder per PM, oder hier antworten mit den Spoiler Tags [*spoiler] [*/spoiler] ohne die sternchen

mfg

Imp@ct

Anime Fan

  • »Imp@ct« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 266

Aktivitätspunkte: 1 460

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 418 296

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Juni 2010, 23:17

hab nur clanned gesehen, ohne after story, aber:

Spoiler Spoiler

1. fuko ist nehme ich an so ne art anfangscharakter(hatte die aufgabe, nagisa und tomoya zusammenzuführen) und wegen der späteren auftritte als running gag zu sehen, denke ich (dazu aber ne frage, trifft man fuko in der afterstory an? im ersten teil hat sie ja versprochen, sie in ihrem echten körper zu treffen, oder wurde das durch die ganzen auftritte gezeigt?)
2. Muss ich noch gugn
3. dazu weiß ich dennoch was: nagisas tod ist in der ersten realität der fall, jedoch wird das in der "zweiten" verhindert (jetzt nur aus dem spiel, wenn der spieler genug glückliche momente gesammelt hat, um aus der einsamen welt zu entkommen)
Signatur von »Imp@ct«

Archer

Comicladen Camper

  • »Archer« ist männlich
  • »Archer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Kroatien Polen

Beiträge: 1 678

Aktivitätspunkte: 9 810

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 028 650

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Juni 2010, 23:41

Ich hab mal die Themen zusammengefügt....
Frage:

Spoiler Spoiler


1. Was war denn nun eigentlich die Rolle von Fuko? Ich meine eigentlich war die Geschichte doch nicht wirklich relevant, außer dass es eben ein Lückenfüller war oder? Hab ich da irgendwas übersehen?

Antwort:

Spoiler Spoiler

Du musst verstehen, dass der Anime eigentlich nur eine Spiele Adaption ist. In dem Spiel gab es sehr viele Routen, die man gehen
konnte (eig für jede weibliche Hauptperson eine z.B Kyou, Tomojo oder Fuko). Im Anime haben sie dann die Nagisa Route als Hauptroute genommen,
jedoch auch andere Routen einfließen lassen. Deswegen scheinen manche Sachen irrelevant. Fukos Route hat im Anime jetzt eine größere Rolle, weil
sie auch im Anime wichtig für die spätere Nagisa Route ist.

Frage:

Spoiler Spoiler

2. Es gab ja sozusagen 2 Handlungen in verschiedenen Welten. Die Charaktere in der "Traumwelt", benenne ich einfach mal so, waren also Okazaki und seine Tochter in der realen Welt. Doch die Tochter sagte, dass sie in der Traumwelt bleiben müsse, weil sie sonst verschwinde. Aber letzten Endes war die Tochter doch trotzdem in der realen Welt. Was habe ich da übersehen? Und weiß die Tochter in der realen Welt, dass es sie in einer Traumwelt nochmal gibt?

Antwort:

Spoiler Spoiler

Argh die 2 Welten Geschichte..... Also die Tochter weiß nicht, dass sie dort auch existiert...zumindest kommt es nicht im Anime vor.
Die Traumwelt habe ich selber nicht so recht verstanden...und es ist auch sehr lange her, dass ich es geschaut habe

Frage:

Spoiler Spoiler

3. War der Tod von Nagisa nun ein Traum, oder eine parallele Zukunft?

Antwort:

Spoiler Spoiler

Also Nagisa stirbt, jedoch wird am Ende Okazaki quasi sein Wunsch erfüllt, dass sie bei Ushios Geburt nicht stirbt und deswegen wird von dort "neu gestartet"


Ich hoffe ich konnte dir helfen.

MfG
Archer
Signatur von »Archer« Beyond a shattered looking glass
fairytale becomes nightmare
imagination becomes madness
friend become foe
and time is running out...


"Remember: It is possible and even necessary to simultaneusly enjoy media while also being critical of its more problematic aspects"
Anita Sarkeesian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Archer« (12. Juni 2010, 23:49)


daswardiewerbung

unregistriert

5

Sonntag, 13. Juni 2010, 06:54

Danke :)
Ja ihr habt mir weitergeholfen.

Ich habe dennoch eine Frage.

Spoiler Spoiler

Aber gleichzeitig mit dem Wunscherfüllen, also dass es nochmal neu gestartet wird, wird auch der Roboter "zurückgeschickt". Vielleicht hätte es nicht neu starten können, wäre der Roboter nicht aus der Traumwelt verbannt worden. Das muss doch irgendwie zusammenhängen oder?


PS: Danke @ Moderatoren fürs Verschieben

Randir

Anime Fan

  • »Randir« ist männlich
  • Österreich

Beiträge: 319

Aktivitätspunkte: 1 605

Beruf: Profiphlegmatiker | Gelegenheitsfilibusterer | Brony

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 622 705

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juli 2010, 15:44

Ich denke ein gewichtiges Problem bei der Adaption einer Visual Novel ist die Notwendigkeit, die verschiedenen möglichen Pfade durch das Spiel entweder ineinander zu integrieren oder anhand separater Timelines nebeneinander zu stellen (und dann gegebenenfalls auf mehr oder minder transparente Weise miteinander zu verknüpfen – oder eben auch nicht). Clannad versucht beides, und löst das Dilemma auf elegante, aber tatsächlich nicht immer ganz leicht nachvollziehbare Weise. Über die transzendentalphilosphischen Hintergründe – das mögliche Wie und das Warum, sozusagen – kann ich wenig sagen; für Grobinterpretation und Zeitverlauf – das Was, Wann und Wo – sei diese Timeline empfohlen, die das Ganze in stark geraffter Form zu verbildlichen versucht; ferner dieser Blogeintrag, der ebenjene Timeline kritisiert und einen ganz eigenen Interpretationsansatz wagt sowie dieser Kommentar zum Blogeintrag, der (allerdings mit Visual-Novel-Wissen) eine Korrektur, Ergänzung und „friedliche“ Synthese der Ideen versucht. All diese Links beinhalten geringfügige Spoiler (z.B. in puncto Charakterkonstellationen) für die OVAs, falls jemand die Animes bereits bei Folge 22/23 (Clannad) bzw. 22/23/24 (After Story) beendet haben sollte.

Von der komplexen Erzählstruktur und dem (teilweise schon fast erdrückenden) Symbolismus mal ganz abgesehen ist das hervorstechendste Merkmal der Serien deren Emotionalität. Das hat nicht zuletzt auch mit der Musik zu tun, wie Archer ja schon ganz richtig angemerkt hat: Wer sich an dem seltsamen 'Engrish' nicht stört wird mit einem Soundtrack verwöhnt, der einem - insbesondere in den dramatischen Szenen in denen er bevorzugt zum Einsatz kommt – das Herz entweder aufgehen oder bleischwer werden lässt.
Wer ernsthaft behauptet, während der Serien (vornehmlich während der zweiten Hälfte von After Story) keine einzige Träne vergossen zu haben, ist entweder ein Lügner oder mit der emotionalen Bandbreite eines Teelöffels verflucht.

Glücklicherweise wird der Drama-Aspekt insbesondere in der ersten Serie immer wieder durch vielerlei running gags, sonstige Comedy-Einschläge und zuckersüße Romance-Momente konterkariert - „glücklicherweise“ deswegen, weil After Story zwar selbstverständlich ein Meisterwerk ist und wohl nicht zuletzt eben aufgrund seiner Dramaturgie mit so viel positiver Kritik bedacht wurde, mich persönlich aber – spätestens natürlich ab Episode 16 – schwer mitgenommen hat. Das Finale – und damit das Versprechen von Hoffnung und dem berühmten kleinen Stück vom Glück – kommt keine Sekunde zu früh.

All das funktioniert im Übrigen natürlich nur deshalb so gut, weil die Charaktere fantastisch herausgearbeitet sind. Es ist praktisch unmöglich, für einen davon nicht wenigstens ein Mindestmaß an Sympathie zu empfinden – und auch wenn das Canon Pairing ja praktisch von Beginn an offensichtlich ist, hat mir sowohl (Spoiler: Clannad, Episode 24 / OVA 1)

Spoiler Spoiler

die Exploration der alternativen Timeline mit Tomoyo
als auch (Spoiler: Clannad: After Story, Episode 25 / OVA 2)

Spoiler Spoiler

jene mit Kyou (und zuvor der armen Ryou)
ausnehmend gut gefallen.

Clannad und Clannad: After Story sind Glanzstücke von unheimlicher Tiefe und emotionaler Strahlkraft. Ich halte grundsätzlich nichts von Kanonisierungen jedweder Art, aber wenn es eine Liste mit essentiellen Animes, die jeder Fan mal gesehen haben sollte, gäbe, dann hätte Clannad einen Fixplatz darauf mehr als verdient.

P.S.: Im Übrigen möchte ich anmerken, dass rigide Genrezuschreibungen zu zerschlagen sind. Clannad passt natürlich - auch - ins Comedy-Subforum, aber diese Schubladisierung wird der Serie selbstverständlich nicht annähernd gerecht.
Signatur von »Randir«



Noumi Kudryavka: Drowning grown men in their own tears AND inflicting them with diabetes since 2007.

daswardiewerbung

unregistriert

7

Mittwoch, 21. Juli 2010, 18:55

@Randir 100% agree

Deine ausführliche Beschreibung ist genial, besser hätte man es nicht formulieren können

Die Dramatik die Clannad After Story einbaut ist mit der Harmonik aus Clannad (1. Staffel) im perfekten Einklang. Mein persönlicher 2. Favourit nach Toradora in Sachen Romanze/Drama. Eben ein must-have-seen Anime.

Ich mag es wie du es formuliert hast, randir. Du bekommst von mir die nächste Rose im Rosenthread.

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. März 2012, 04:37

Hier wurde ja schon lange nicht mehr geschrieben. Naja ich rufe den Thread zurück ins Leben.

Clannad: Also ich wollte mir Clannad schon immer mal ansehen und habe jetzt auch angefangen. bin jetzt bei Episode 8. ich muss sagen der Anime ist an gewissen Stellen sehr lustig. Ich mag solchen Humor. Was mich am anfang an Clannad gestört hat waren die immer zu gleichen aussehnden grossen Kulleraugen bei den weiblichen Charas. Ich hab mich aber mittlerweile daran gewöhnt. Ich bin jetzt zwar erst bei Episode 8 und trozdem liebe ich Clannad. Der Anime bringt mich zum lachen macht mich aber gleichzeitig an gewisse Stellen auch extrem traurig (nah den Tränen). Ich mag jeden einzelnen der Charas (passiert bei mir selten). Aussergewöhnlich gut mag ich Youhei Sunohara und die kleine Fu-Chan.Zum Soundtrack vom Anime muss ich sagen das nicht viele Animes so einen guten Soundtrack haben. Kurzum ich liebe Clannad. ich bin nicht so der Typ der Dramas/sentimentale Dramas schaut,aber Clannad hat mich einfach nur in seinen Bann gezogen.

Das war's erst mal von mir...Meld mich aber wieder wenn ich ein bisschen weiter bin^^ Die Afterstory kommt ja auch noch.
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flixthetrix« (26. März 2012, 04:37)


  • »DiabloDBS« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 14 480

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student (IT) / Application Engineer

Level: 50 [?]

Erfahrungspunkte: 10 605 363

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. März 2012, 12:48

Unglaublich .. immer diese mächtigen Necromancer, die schon verschollen geglaubtes wieder zum Leben erwecken :-X

Jo Clannad ist mit einer der besten Slapstick/Romance im Shounen Harem bereich. Die "Flying-Starfish" Geschosse und die "Achievement" sind da nur ein kleiner Teil dessen was Clannad für die meisten extrem sehenswert macht. Dazu kommen dann noch die gut ausbalancierten (Moe-)Charaktere und mit der Afterstory ein sehr guter Abschluss, der von gewissen Kennwerten mit dem von Air verglichen werden kann, nur dass es letztendlich .....

Der Soundtrack ist auch gut... sowohl das OP von S1 als auch S2 sind beide von Lyrics und Songrythmus etc. her passende Einleitungen. Bei den EDs muss ich sagen, dass ich das von der S2 nicht ganz so oft hörte wie das erste... was mich nicht davon abhalten wird diese kleinen süßen Kartoffelmehlbällchen zu verschlingen sollte mir jemand die Gelegenheit dazu geben! Trotzdem sind beide passend um die Folge ausklingen zu lassen...

ich bin nicht so der Typ der Dramas/sentimentale Dramas schaut,aber Clannad hat mich einfach nur in seinen Bann gezogen.


Ich hoffe du bist offen für Tragödien ^^

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. März 2012, 01:37

So ich bin gerade jetzt mit Clannad fertig gewordem.
Ich muss sagen das ist einer der besten Animes die ich bisher gesehen habe.
Dieser Anime beweist das es nicht immer nur Action und Comedy sein muss. Eine super Story und ich werde gleich jetzt mit der Afterstory starten.
Fu-Chan wurde im Verlauf der Story unwichtig und das fande ich ein bisschen schade,den ich mochte sie sehr gerne. Ich hab aber auch im Verlauf der Serie Nagisa sehr in's Herz geschlossen.


Spoiler Spoiler

Das einzige was ich nicht so verstanden habe,war die Geschichte der Parallelwelt.
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )


  • »DiabloDBS« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 14 480

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student (IT) / Application Engineer

Level: 50 [?]

Erfahrungspunkte: 10 605 363

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. März 2012, 01:46

Fu-Chan wurde im Verlauf der Story unwichtig


Du vergisst ihre "sudden appearances" ... oh .. stimmt sie war völlig irrelevant :-X...

Zu deinem Spoiler:

Spoiler Spoiler

Am Ende der Afterstory wirds aufgeklärt was das ist, und gleichzeitig lässt es einen etwas grübeln :-P


Afterstory Spoiler

Spoiler Spoiler

Fu-chan kommt zurück :-)

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. März 2012, 02:07

Du vergisst ihre "sudden appearances" ... oh .. stimmt sie war völlig irrelevant :-X...

Diese "sudden appearances" waren einfach nur genial. Ich musste nach jedem Auftrit Pause machen weil ich vor lachen Bauchweh hatte.

Spoiler Spoiler

Ich möchte endlich zu der Stelle kommen wo Nagisa ein Kind bekommt oder so-.-


Ich spoilere zu viel...
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )


Quentin Talentino

Anime Spezialist

  • »Quentin Talentino« ist männlich
  • Österreich

Beiträge: 669

Aktivitätspunkte: 3 395

Wohnort: Lübeck

Beruf: Tim, der Zauberer

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 625 883

Nächstes Level: 677 567

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. März 2012, 10:20

Flix, du willst definitiv nicht zu der Stelle kommen, das ist der erste der vielen Höhepunkte an emotionaler Belastung, wenn es nur mehr um Okazaki und Nagisa geht.
Signatur von »Quentin Talentino«

„Ene, mene, muh…hmmm, warum nicht gleich alle?“ –Jaya Ballard, Magier für alle Fälle

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. März 2012, 02:39

So ich bin jetzt fertig mit Clannad Afterstory. Die OVA's muss ich noch schauen,aber die Hauptstory hab ich hinter mir.
So etwa ab Episode 16 (achtung der Spoiler ist gefährlich):

Spoiler Spoiler

Als Nagisa sirbt
hat mich das ganze Recht mitgenommen. Ich habe viele Tränen vergossen. Allerdings habe ich zwei,drei Dinge einfach nicht verstanden.

Frage 1

Spoiler Spoiler

Wie kommt es jetzt dazu,dass er wieder bei der Geburt von Ushio erwacht obwohl Nagisa eingentlich gestorben ist. War das ein Traum oder hatte das irgendwas mit diesen Lichter zu tun?


Frage 2

Spoiler Spoiler

Die Parallelwelt habe ich leider nur zur Hälfte verstanden. Was passierte als Dieses Licht kam und Ushio und ihren Papa verschwinden lässt nachdem sie ja gesagt hat dass sie in diese Welt gehört?


Frage 3

Spoiler Spoiler

Ist die kleine Ushio jetzt am Ende als sie die Reise richtung norden machen wollten gestorben oder nicht?



CLANNAD IST MIT ABSTAND DER BESTE ANIME DEN ICH JE GESEHEN HABE.
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )


  • »DiabloDBS« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 14 480

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student (IT) / Application Engineer

Level: 50 [?]

Erfahrungspunkte: 10 605 363

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. März 2012, 04:56

Allerdings habe ich zwei,drei Dinge einfach nicht verstanden.


Ich glaub in einer der Specials wird da nochmal etwas erklärt .. :-X

zu Frage1:

Spoiler Spoiler


Naja das ist ein wenig dem Zuschauer überlassen. Einerseits wirkt es absolut wie ein Traum, aber das kleine Mädchen sagte dem Roboter ja, dass ihre Gefühle sich bald als viele Lichter in der anderen Welt zeigen werden. Natürlich könnte es sich auch um eine natürlich auftrettende massen Erscheinung von Kugelblitzen... wobei die Wahrscheinlichkeit für so viele davon auf so engen Raum zur selben Zeit wohl im bereich <1x10^-50 bewegen dürfte.. dann doch eher, dass alle Anwesenden unter Halluzinationen litten .. :-P

zu Frage2 aber auch irgendwie noch 1 :-X :

Spoiler Spoiler


Nunja was soll passieren ^^ Das kleine Mädchen aka Ushio sagt ihrem Papa dem Roboter auf wiedersehen, und Okazaki kehrt dann über umwege in die Realität zurück.
Der einsetzende Schneefall hat da wohl genau so viel oder wenig Symbolik, wie Okazaki's form.
Okazaki träumt ja ~vermeintlich~ einen recht großen Zeitraum, in sehr kurzer Zeit. Und schon davor bekommen wir immer wieder die Geschichte des kleinen Mädchens und dem Roboter zu sehen, die Nagisa sogar als Theaterstück Ende S1 aufführt, welche aber erst ganz am Ende der S2 kurz vor dem ~vermeintlichen~ Aufwachen von Okazaki.
Also kann es sich entweder um einen Traum Okazakis handeln, der aufgrund der großen Verlustängste Nagisa gegenüber entstand, welcher sich dann aufgrund von Hoffnung seinerseits in der ihm bekannten Geschichte des kleinen Mädchen endet, was wir nicht nachvollziehen können, da wir das original Ende dieser Geschichte ja nicht kennen, oder es steckt einfach mehr dahinter :-X
Es könnte natürlich einfach eine paralelle Welt sein, in der aus irgend einem Grund eine gealterte Form von Ushio sich einen Roboter baut und es irgendwie schafft die "Seele" ihres Vaters dort hinein zu packen ... aber ich würde den sinn dahinter nicht ganz verstehen :-X

Das kleine Mädchen also Ushio sagt, dass die Welt in der sie sich befinden sie selbst ist, und sie diese deshalb nicht verlassen könne, und Okazaki müsse ohne sie zurück kehren...
Also könnte man das ganze auch "Kombinieren" Okazaki fällt vor Erschöpfung in einen Schlafzustand, aufgrund besagter Verlustängste träumt er, dass Nagisa stirbt und er Ushio alleine aufziehen muss...
(all das ist durchaus denkbar, das menschliche Gehirn ist rein theoretisch dazu in der Lage sogar ein ganzes Leben innerhalb von Sekundenbruchteilen durch zu spielen und zudem verarbeitet man in seinen Träumen mehr oder weniger bewiesen seine Ängste, u.a. bereitet man sich auch in den Träumen auf konsequenzen vor "was wäre wenn" um der Situation vor der man Angst hat im Falle des Eintrettens, gewappnet gegenüber stehen zu können.)
Nun könnte wie oben schon beschrieben die Geschichte des kleinen Mädchen, die Okazaki ja kannte, und auch sehr stark mit Nagisa verbindet, eine art "Ausweg" für Okazakis Verstand gewesen sein, um den Traum zu beenden. In Okazakis Traum schneit es, als er Ushio zum Doktor bringen will, genau wie in der Geschichte und ebenso genau wie in der Geschichte brechen beide auf dem Weg zum Ort der "Erlösung" (dem Doktor / dem warmen Norden ) zusammen ..
Was die Lichter vor dem Fenster, die vom kleinen Mädchen der Anderen Welt ja angekündigt wurden, nicht wirklich erklären würde.

Man könnte auch glauben, das Ushio, noch im Leib ihrer Mutter, kurz vor der Geburt, die Trauer ihres Vaters spürte, der in diesem Traum um ihr Leben kämpft. Und sie selbst holt ihrern Vater in "ihre" Welt, die von Positiven Gefühlen (die Gefühle von Nagisa und evtl. Okazaki während Nagisas Schwangerschaft)*1, den Lichtern, bevölkert wird, und ihn dort letztendlich versucht zu trösten und davon abzubringen zu glauben es sei seine Schuld, da dieser sich ,in seinem Traum, ja selbst vorwürfe macht, dass Nagisa nur gestorben ist, weil er sie ansprach.
Demnach wäre der Moment, indem das kleine Mädchen und der Roboter getrennt werden die Geburt der kleinen Ushio, und die Lichter vor dem Fenster wären die Gefühle von Ushio gegenüber ihrer Eltern.

1* (Babies im Mutterleib haben bekanntlicher weise eine solch Starke bindung zur Mutter sobald sich die Gehörknochen ausgebildet haben können diese Geräuche von Ausserhalb der Gebärmutter wahrnemen, und man könnte sich sicherlich vorstellen (ka in wieweit dahingehend überhaupt Forschung betrieben wurde/wird), dass dieses auch die Gefühle der Mutter oder sogar der Mutter nahestehender Personen fühlen kann)

Sorry lange ausführung .. aber letzteres ist meine Theorie der Ereignisse, da diese für mich am meisten Sinn ergibt wenn man die Lichter nicht als kolektive Halluzination der Anwesenden abstempelt bzw. sich anmaßen möchte zu sagen es seien einfach ein Haufen Kugelblitze :-X


zu Frage3:

Spoiler Spoiler


Demnach ist das kleine Mädchen nicht gestorben, sondern Geboren worden. Sie sagt ja, dass sie sich Letzten Endes in der anderen Welt treffen werden, dass wie auch Gefühle der "anderen Welt" in dieser, ihrer Welt als Lichter erscheinen, die ihren gefühle in der besagten anderen Welt erscheinen werden.
Deshalb würde ich sagen, dass Ushio aus der anderen Welt in die "richtige" Welt geboren wurde und demnach nicht "wirklich" starb.


CLANNAD IST MIT ABSTAND DER BESTE ANIME DEN ICH JE GESEHEN HABE.


Wenn du das vorher über einen Anime geschrieben hast, konnte ich nur ungläubig schmunzeln, aber jetzt kann ich dir in sofern zustimmen, dass ich keinen Titel kenne der die in ihm vorkommenden Elemente so gut vereint und zugleich eine unglaublich starke Tragödie in ein Ultimatives Happy End konvertiert, und das ganze noch schafft so gut zu verpacken. Da verzeiht man auch gerne mal ein vermeintlich etwas langsameres Pacing, was man nachdem man das Spiel selbst gespielt hat sowieso nicht mehr als sooo langsam ansieht...
Das Ende ist im übrigen auch der Grund warum man sich für den Nagisa Part entschieden hat, ich selbst habe leider noch immer keinen Part überhaupt zuende führen können, da es damals nur den Nagisa Part mit übersetzung gab .. und ich irgendwie einen anderen ging .. aber ich würde mal davon ausgehen, dass die anderen was Tragödie angeht nicht so gut aufbauen würden und auch nicht eine solche Umwandlung hin zu einem Happy End vollziehen würden :-X

Soweit so gut .. schaust du dir jetzt Code Geass an? Oder haast du das schon? .. naja falls noch nicht aber du es bald sehen solltest .. all hail Lelouch! :-X
CG hat einEnden das ich sogar noch etwas mehr Mag als das von Clannad

Archer

Comicladen Camper

  • »Archer« ist männlich
  • »Archer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland Kroatien Polen

Beiträge: 1 678

Aktivitätspunkte: 9 810

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 028 650

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. März 2012, 08:43

ich selbst habe leider noch immer keinen Part überhaupt zuende führen können, da es damals nur den Nagisa Part mit übersetzung gab .. und ich irgendwie einen anderen ging .. aber ich würde mal davon ausgehen, dass die anderen was Tragödie angeht nicht so gut aufbauen würden

Ich hab mal ein paar der anderen Routen gespielt. Von den größeren jedoch nur Tomojo, Ryou und (mein absoluter Favorit) Kyou. Leider habe ich die Nagisa Route nicht ganz zu Ende gespielt, deswegen weiß ich nicht wie die sich zum Ende hin und auch später in der After Story noch entwickelt. Jedoch gefiel mir die Kyou-Route dramaturgisch und mit dem Schluß wirklich sehr gut (ins geheim sogar besser als die bis dahin gespielte Nagisa-Route aber psst...das darf niemand erfahren, weil viele die Nagisa-Route als non-plus-ultra ansehen). Ryou ist mehr oder minder nur das Bad Ending von Kyou und Tomojo ist ganz okay, jetzt nicht so spannend irgendwie (kann mich auch nicht mehr an jede Einzelheit erinnern, hab das Spiel damals kurz nach der frisch releaseden letzten Folge gespielt)
Signatur von »Archer« Beyond a shattered looking glass
fairytale becomes nightmare
imagination becomes madness
friend become foe
and time is running out...


"Remember: It is possible and even necessary to simultaneusly enjoy media while also being critical of its more problematic aspects"
Anita Sarkeesian

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. März 2012, 12:44

Soweit so gut .. schaust du dir jetzt Code Geass an? Oder haast du das schon? .. naja falls noch nicht aber du es bald sehen solltest .. all hail Lelouch! :-X

>.< Ich mag diesen Lelouch nicht. Ich weiss ich sollte mir mal Code Geass anschauen,aber ich hab irgendwie echt keine Lust mich jetzt zwei Staffeln hinzusetzen und diesem Depp Lelouch zuzusehen wie "cool" er ist. Ich werde mir Code Geass schon irgendwann anschauen,aber momentan gibts noch tonnenweise andere Sachen die ich schauen will wie z.B GreenGreen oder To Aru Majutsu Index.


Zu meiner Einsicht dass es der beste Anime ist den ich gesehen habe: Ich habe dass auch schon bei anderen Animes geschrieben,aber ich meine das eigentlich nur auf diesen bestimmten Gebieten wie Comedy,Drama etc. Und was Drama anngeht war Clannad bisher das beste was ich gesehen habe.
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )


  • »DiabloDBS« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 2 883

Aktivitätspunkte: 14 480

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student (IT) / Application Engineer

Level: 50 [?]

Erfahrungspunkte: 10 605 363

Nächstes Level: 11 777 899

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. März 2012, 14:35

Zu meiner Einsicht dass es der beste Anime ist den ich gesehen habe: Ich habe dass auch schon bei anderen Animes geschrieben,aber ich meine das eigentlich nur auf diesen bestimmten Gebieten wie Comedy,Drama etc. Und was Drama anngeht war Clannad bisher das beste was ich gesehen habe.


^^ jo, wie gesagt bei Clannad kann ichs nachvollziehen :-X

>.< Ich mag diesen Lelouch nicht. Ich weiss ich sollte mir mal Code Geass anschauen,aber ich hab irgendwie echt keine Lust mich jetzt zwei Staffeln hinzusetzen und diesem Depp Lelouch zuzusehen wie "cool" er ist. Ich werde mir Code Geass schon irgendwann anschauen,aber momentan gibts noch tonnenweise andere Sachen die ich schauen will wie z.B GreenGreen oder To Aru Majutsu Index.


Index ist auch super... Green Green .. mmh joar.. nicht der beste Coming of Afe den ich kenne... irgendwie fühlte es sich etwas überladen an.. aber doch auch empfehlenswert wenn man auf Boing* steht... ist zumindest in der Version in der ich es gesehen hab etwas freizügiger ... fast freizügig genug um nicht mehr in die Anime Sparte zu fallen :-X
Das du etwas gegen Lelouch hat, nur weil er etwas Arrogant ist ... da fand ich Yagami Light um Äonen schlimmer.. oder auch einige Shounen Protagonisten.. :-x... wie weit hattest du die Serie denn mal angeschnitten? :-X

@Archer ja die Kyo route hatte ich auch mal angeschnitten, aber das war noch vor dem Anime, und es gab bis dahin nur eine recht .. spartanische übersetzung der Nagisa Route, weshalb ich nicht all so weit gespielt hatte, da das übersetzen recht zeitintensive wurde :-X Ich glaube ich muss mir das Spiel nochmal zukommen lassen .. :-X die sollten ja die übersetzung jetzt komplett haben ^^
Und das Nagisa nicht die N.P.U. ist .. naja ... das ist wohl Geschmackssache.. nur wenn ich mich recht erinner war die Begründung warum der Anime sich hauptsächlich um Nagisa dreht eben auf die Popularität ihrer Route gegründet .. und vieleicht noch, was ich wie gesagt nicht beurteilen kann, weil sie mit den anderen Chars die Geschichte nicht so ausklingen hätten lassen können (auch das mit der Geschichte vom kleinen Mädchen etc. etc.)

Flixthetrix

Merchandise Käufer

  • »Flixthetrix« ist männlich
  • Afghanistan Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 2 140

Wohnort: Schweiz

Beruf: Hokage

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 389 842

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. März 2012, 18:37

Das du etwas gegen Lelouch hat, nur weil er etwas Arrogant ist ... da fand ich Yagami Light um Äonen schlimmer.. oder auch einige Shounen Protagonisten.. :-x... wie weit hattest du die Serie denn mal angeschnitten? :-X

Bei Light ist das was anderes. Light ist irgendwie nicht Light wenn er nicht arrogant und überheblich wäre. Also es gibt eigentlich nur einen Punkt was mich an Lelouch von anfang an wahnsinnig gestört hat und das ist sein Aussehen. Klar macht CLAMP gute Charas,aber ich finde bei Lelouch haben sie gröber gefailt. Ich hab die ersten paar Episode von Code Geass gesehen und fand es ziemlich langweilig mal von diesem Lelouch Depp abgesehen. Ich hoffe nur Full Moon liest das nicht sonst habe ich ein grösseres Problem...xP.
Signatur von »Flixthetrix«

Meine Signas (reinschauen und bewerten :vp: )


Envy

Ehrenmoderatorin

  • »Envy« ist weiblich
  • Deutschland Weihnachtsinsel

Beiträge: 1 007

Aktivitätspunkte: 5 245

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 746 943

Nächstes Level: 3 025 107

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. Juni 2012, 18:17

Yay. It's Kritik-Time!

Gestern Abend bin ich mit Clannad fertig geworden, heute geht es mit der After-Story weiter. Bis dahin wollte ich aber noch meinen Senf zur ersten Staffel dalassen.

Was mir bei Clannad sehr gut gefallen hat, war der durchweg wunderschöne Zeichenstil, die guten Synchronspecher (habe omu geschaut), die teils faszinierende Perspektive der Bilder und die Tatsache, dass übermäßige Längen vermieden werden. Die Story fand ich zuckersüß bishin zu unendlich tragisch - es kam halt immer drauf an, wie weit man gerade in die Wunde eine Charakters hineinfasste. Apropos Wunden: Jeder Charakter hat eine Geschichte, die zu ihm passt, kein einziger der Mains steht ohne jegliche durchleuchtung seiner Beweggründe da und besitzt eine Tiefe, wie es bei vielen anderen Anime unüblich ist. Das hat mir auch gut gefallen.

Kommen wir zu den Dingen, die mir nicht so taugten:
Die Geschichte war am Anfang sehr stark auf Fuko und Kotomi fokussiert, sodass zu diesem Zeitpunkt sämtliche Charaktere zu kurz kamen. Als die beiden Arcs beendet waren, hat man versucht, ihnen allen noch ein bisschen Szenerie einzubauen, was imo ein wenig planlos verlief. Vorallem Nagisa als offensichtlicher Main-Main Charakter hatte es ziemlich schwer, sich gegen die charismatische Konkurrenz zu behaupten - meiner Liebe zu ihr tat das keinen Abrruch, ich habe, glaube ich, noch nie einen weiblichen Hauptcharakter so gemocht wie sie. Am Ende wurde das durch die schönen Szenen

Spoiler Spoiler

- Nagisa, die beim Tennismatch verletzt und dann von Tomoya heldenhaft beschützt wird. Ich hab echt Freudentränen geweint. :3 -(was ich da "schön" fand, war auch die Tatsache dass hier komplett aufgeklärt wurde, wer nun inwieweit was für Tomoya empfand und wie sich Ryou und Kyou gegenseitig dafür entschuldigten, ihn zu lieben.)
- Die Theateraufführung, als Nagisa einfach mal vollkommen im Mittelpunkt stand
- Natürlich die Schlussszene der 22. Folge... <3

aber imo wieder wettgemacht. Alles in Allem ein schöner Anime mit viel Gefühl.

... ich freue mich schon auf die After Stroy, habe aber auch Angst, als man mir zu Taschentüchern und Antideprisiva riet. :/

Edit: Ehrlich gesagt... ich bin gerade bei Folge 4 und die After Story nervt mich gerade so hart, wie es Clannad schon tat.
"Du willst mehr TomoyaxNagisa haben? Ach wie süß. VERGISS ES!" ... meh.
Signatur von »Envy«

Partner
Zelda-Forum.com Animehunter.de Rejindo.at
Vote us
Animexx Topsites


Online seit dem 30.10.2001